Wir heißen Sie Willkommen auf unserem Casino Portal, auf Casinolobby.net haben wir ihnen eine Auswahl der besten Online Casinos zusammengestellt. Sie finden hier nicht alle Casinos sondern nur Casino Anbieter die Absolut Seriös Arbeiten, des Weiteren finden Sie News und Strategien rund um das Thema Online Casino.

Read More

Roulette

Roulette gehört neben Black Jack ganz klar zu den beliebtesten Spielen im Casino egal ob Online oder Offline. Wie man Roulette erfolgreich Spielt erfahrt ihr hier.

Read More

Die besten Online Casinos

Hier finden Sie eine große Auswahl der besten Online Spielhallen. Alle Anbieter wurden von uns auf Herz und Nieren getestet auf Zahlungsmoral, Faire Gewinnchancen und einen guten Support.

Read More

Home » Casino Strategien » Die Craps Regeln
Die Craps Regeln

Gleich zur Praxis: Gewürfelt werden darf nur mit einer Hand, wobei die Würfel bei jedem Wurf die gegenüberliegende Wand des Tisches berühren müssen. In allen anderen Fällen ist der gemachte Wurf ungültig. An einem Crapstisch haben bis zu 20 Spieler Platz. Jeder dieser Spieler hat der Reihe nach die Möglichkeit ein Spiel als Shooter zu bestreiten, sobald sein Vorgänger sein Spiel verloren hat. Wenn man jedoch nicht würfeln möchte, kann man natürlich auch nur Einsätze platzieren.

Grundsätzlich geht es beim Craps darum, dass der sogenannte “Shooter” ein Würfelpaar wirft, um den Startwert des Spieles, den sogenannten “Point”, zu bestimmen. Dieser Vorgang wird als “Come Out” bezeichnet. Nach dem Come Out werden Wetten darauf abgeschlossen, ob es dem Shooter gelingt den Point zu wiederholen bevor er eine 7 würfelt. Die Anzahl der Würfe ist dabei unbegrenzt.

Warum gerade die 7 dazu bestimmt wurde eine Niederlage des Spieles herbeizuführen, ist eine Frage der Wahrscheinlichkeit, die bei Craps folgendermassen aussieht:

Ergebnis des Wurfes Würfelkombination Anzahl 
der Kombinationen
prozentuale Möglichkeit Quoten
2 1-1 1 2.77 % 35 : 1
3 1-2,2-1 2 5.55 % 17 : 1
4 1-3,2-2,3-1 3 8.33 % 11 : 1
5 1-4,2-3,3-2,4-1 4 11.11 % 8 : 1
6 1-5,2-4,3-3,4-2,5-1 5 13.88 % 7 : 1
7 1-6,2-5,3-4,4-3,5-2,6-1 6 16.66 % 5 : 1
8 2-6,3-5,4-4,5-3,6-2 5 13.88 % 7 : 1
9 3-6.4-5,5-4,6-3 4 11.11 % 8 : 1
10 4-6,5-5,6-4 3 8.33 % 11 : 1
11 5-6,6-5 2 5.55 % 17 : 1
12 6-6 1 2.77 % 35 : 1

Ein Spiel beginnt also mit der Bestimmung des Points. Dabei werden jedoch nur die Summen 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 als Point gewertet. Fällt beim Come Out eine 2 (snake eyes), 3 (cross eyes) oder 12 (box cars), ist das Spiel für den Shooter direkt verloren. Deshalb werden diese Zahlen auch als “Craps”bezeichnet. Fällt beim Come Out eine 7 oder 11, diese Zahlen bedeuten ein “Natural“, ist das Spiel für den Shooter direkt gewonnen.

Die bis hier erläuterte Variante des Spieles beschreibt die “Pass Line” Wette. Die Einsätze einer Pass Line Wette werden vor dem Come Out platziert und können nach der Bestimmung des Points nicht erhöht oder gesenkt noch zurückgezogen werden. Sie werden durch nochmaliges Würfeln des Points oder einer 7 aufgelöst. Ein Pass Line Einsatz wird bei gewonnenem Spiel verdoppelt wieder ausgezahlt.

Das Gegenstück der Pass Line Wette ist die “Don’t Pass Line” Wette. Ein Don’t Pass Line Einsatz wird vor dem Come Out auf dem Feld “Don’t Pass Bar”des Crapstisches platziert. Wenn der Shooter beim Come Out eine 3 oder 12 würfelt, gewinnt die Don’t Pass Wette, wenn der Come Out eine 7 oder 11 ergibt, verliert die Don’t Pass Wette und wenn der Come Out eine 2 ergibt, wird der Don’t Pass Line Einsatz in einem Push (Gleichstand) an den Spieler zurückgezahlt. Fällt beim Come Out eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10, bildet die gewürfelte Zahl ganz normal den Point. Ganz im Gegenteil zur Pass Line Wette gewinnen Don’t Pass Line Einsätze, wenn der Shooter eine 7 würfelt, bevor der Point fällt und verlieren, wenn der Shooter den Point wiederholt, bevor die 7 fällt. Don’t Pass Line Einsätze können zurückgezogen oder gesenkt, aber nicht erhöht werden. Ein Don’t Pass Line Einsatz wird bei gewonnenem Spiel ebenfalls verdoppelt ausgezahlt.

Hat der Shooter nun einen Point bestimmt, also eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 geworfen, können weitere Wetten verschiedenster Art getätigt werden. Eine dieser Wettmöglichkeiten ist die “Come” Wette. Ein Come Einsatz wird im Feld “Come”platziert, nachdem der Point durch den Come Out festgelegt wurde. Die Regeln für Come Einsätze sind prinzipiell dieselben wie die der Pass Line Einsätze. Come Einsätze gewinnen, wenn der nächste Wurf des Shooters eine 7 oder eine 11 ergibt, und verlieren, wenn dieser Wurf eine 2, 3 oder 12 ist. Wenn der Shooter eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 würfelt, wird diese Zahl zum “Come Point“, und der Come Einsatz wird vom Feld “Come”auf dem Tisch in das Feld des entsprechenden “Come Point” verschoben: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10″. Wenn der Shooter den Come Point noch einmal würfelt, bevor er eine 7 würfelt, wird der Come Einsatz verdoppelt ausbezahlt. Der Come Einsatz bleibt bestehen, bis der Come Point oder eine 7 gewürfelt wird. Wie beim Pass Line Einsatz können Come Einsätze weder erhöht oder gesenkt noch zurückgezogen werden.

Ein “Don’t Com” Einsatz ist prinzipiell das Gegenteil des Come Einsatzes. Ein Don’t Come Einsatz wird nach dem Come Out im Feld “Don’t Come Bar” auf dem Tisch platziert. Don’t Come Einsätze gewinnen, wenn der nächste Wurf des Shooters eine 3 oder eine 12 ergibt, und verlieren, wenn dieser Wurf eine 7 oder 11 ergibt. Wenn der Shooter eine 2 würfelt, wird der Einsatz in einem Push (Gleichstand) an den Spieler zurückgezahlt. Wenn eine 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 gewürfelt wird, wird diese Zahl zum “Don’t Come Point” und der Don’t Come Einsatz wird vom Feld “Don’t Come”in die linke Ecke der schmalen Leiste ganz oben über dem Feld des entsprechenden Don’t Come Point verschoben: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10″. Don’t Come Einsätze verdoppeln sich, wenn die 7 gewürfelt wird, und verlieren, wenn der Don’t Come Point wiederholt gewürfelt wird. Der Don’t Come Einsatz bleibt bestehen, bis der Don’t Come Point oder eine 7 gewürfelt wird. Don’t Come Einsätze können jederzeit zurückgezogen oder gesenkt, aber nicht erhöht werden.

Neben den oben beschriebenen Wettmöglichkeiten gibt es noch die “Odds”. Ein Odds Einsatz ist ein zusätzlicher Einsatz zu einem ursprünglichen Pass Line Einsatz, Don’t Pass Line Einsatz, Come Einsatz oder Don’t Come Einsatz. Beim Odds Einsatz kann maximal das Doppelte des ursprünglichen Einsatzes auf die Pass Line Einsätze und Come Einsätze gesetzt werden. Sie können volle Odds Einsätze auf Don’t Pass Line Einsätze und Don’t Come Einsätze bis zu der Höhe setzen, die Sie gewinnen könnten, wenn diese Einsätze auf die Pass Line Einsätze oder Come Einsätze gesetzt wären.

Pass Line Odds” Wetten kann man erst nach einem Come Out tätigen. In der Regel werden die Pass Line Odds Einsätze unter dem Feld Pass Line platziert. Ein Pass Line Odds Einsatz kann jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden. Ein Gewinn wird im Verhältnis 2:1 bei einer 4 oder 10, 3:2 bei einer 5 oder 9 und 6:5 bei einer 6 oder 8 ausgezahlt.

Don’t Pass Line Odds” Wetten kann man ebenfalls erst nach einem Come Out tätigen. Den Don’t Pass Line Odds Einsatz platziert man in der Regel auf einem länglichen Feld direkt unter der Don’t Pass Line Zone. Bei einer geworfenden 7 werden die Gewinne im Verhältnis 2:1 bei einem Point 4 oder 10, 3:2 bei einem Point 5 oder 9 und 6:5 bei einem Point 6 oder 8 ausgezahlt. Ein Come Odds Einsatz kann jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden.

Come Odds” Einsätze können gemacht werden, sobald ein Come Point erwürfelt wurde. Seinen Einsatz platziert man in das Feld des entsprechenden Come Point: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10“. Ausgezahlt wird ein Gewinn im Verhältnis 2:1, wenn eine 4 oder 10 gewürfelt wurde, 3:2, wenn eine 5 oder 9 gewürfelt wurde und 6:5, wenn eine 6 oder 8 gewürfelt wurde. Ein Come Odds Einsatz kann jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden.

Auch “Don’t Come Odds” Einsätze können gemacht werden, sobald ein Come Point bestimmt wurde. Seinen Einsatz platziert man in das Feld des entsprechenden Come Point: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10“. Bei einer geworfenden 7 werden die Gewinne im Verhältnis 2:1 bei einem Come Point 4 oder 10, 3:2 bei einem Come Point 5 oder 9 und 6:5 bei einem Come Point 6 oder 8 ausgezahlt. Ein Don’t Come Odds Einsatz kann jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden.

Ein “ Field “Einsatz kann vor jedem Wurf getätigt werden und man setzt dabei darauf, dass der nächste Wurf eine 2, 3, 4, 9, 10, 11 oder 12 ergibt. Der Einsatz wird auf dem Feld “Field”platziert. Wenn der nächste Wurf eine 3, 4, 9, 10 oder 11 ergibt, wird der Field Einsatz verdoppelt und als Gewinn ausgezahlt. Wenn eine 2 oder 12 gewürfelt wird, bekommt man den vierfachen Einsatz ausgezahlt. Sollte eine 5, 6, 7 oder 8 fallen, hat man seinen Field Einsatz verloren.

Bei einer “ Big 6 “Wette wird darauf gesetzt, dass eine 6 vor 7 fällt und bei einer “Big 8 “Wette darauf gesetzt, dass eine 8 vor 7 fällt. Ein Big 6 oder Big 8 Einsatz wird auf dem Feld “6″ oder “8″ in der linken Ecke des Tischs platziert. Der doppelte Einsatz wird ausgezahlt, sobald der Shooter entsprechend eine 6 oder eine 8 vor der 7 gewürfelt hat. Big 6 oder Big 8 Einsätze können jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden.

Bei einer “Place to Win” Wette wird darauf gesetzt, dass entweder die 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 vor 7 gewürfelt wird. Ein Place to Win Einsatz wird in der schmalen, unbeschrifteten Leiste direkt unter dem Feld mit der entsprechenden Zahl platziert: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10″. Gewinne werden im Verhältnis 7:6 bei einer 6 oder 8, 7:5 bei einer 5 oder 9 und 9:5 bei einer 4 oder 10 ausgezahlt.

Bei einer “Buy” Wette wird darauf gesetzt, dass die 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 vor der 7 gewürfelt wird. Ein Buy-Einsatz wird in dem Feld mit der entsprechenden Zahl platziert: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10″. Der Buy Einsatz wird zur Unterscheidung von einem Come Einsatz als “BUY”markiert. Auf einen Buy-Gewinneinsatz erhebt die Bank eine Provision von 5 %. Wenn ein Buy Einsatz verloren oder zurückgezogen wurde, wird die Provision von 5 % zurückerstattet. Buy-Einsätze können während des Craps-Spiels jederzeit platziert werden und Sie können einen Buy Einsatz jederzeit erhöhen, reduzieren oder zurückziehen. Gewinne werden im Verhältnis 6:5 bei einer 6 oder 8, 3:2 bei einer 5 oder 9 und 2:1 bei 4 oder 10 ausgezahlt.

Eine “Lay” Wette ist im Prinzip das Gegenteil einer Buy Wette. Bei einem Lay Wette wird darauf gesetzt, dass eine 7 vor einer 4, 5, 6, 8, 9 oder 10 gewürfelt wird. Ein Lay Einsatz wird in der oberen unbeschrifteten Leiste über dem Feld mit der entsprechenden Zahl platziert: “4, 5, SECHS, 8, NEUN oder 10″. Der Lay Einsatz wird zur Unterscheidung von einem Don’t Come-Einsatz als LAY markiert. Auf einen Lay Gewinneinsatz wird eine Provision von 5 % erhoben. Lay Einsätze sind auch während des Come Outs aktiv und können jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden. Wenn eine 7 fällt werden die Gewinne im Verhältnis 6:5 bei Einsatz auf 6 oder 8, 3:2 bei Einsatz auf 5 oder 9 und 2:1 bei Einsatz auf 4 oder 10 ausgezahlt

Bei einer “Any 7” Wette wird darauf gesetzt, dass der nächste Wurf eine 7 ist. Dieser Einsatz wird auf dem Feld ANY 7 platziert und bei Gewinn im Verhältnis 4:1 ausgezahlt.

Bei einer “Any Craps” Wette wird darauf gesetzt, dass der nächste Wurf eine 2, 3 oder 12 ist. Der Einsatz kann vor jedem Wurf im Einsatzfeld “ANY CRAPS”platziert. Ausgezahlt wird hier im Verhältnis 7:1.

Auf dem Tisch ist eine vertikale Zeile mit den Buchstaben und zu sehen. Der Buchstabe C steht für den Any Craps und das E für die “Any 11” Wette. Die Any 11 hat als einzelne Wette eine Gewinnausschüttung von 15:1. Setzt man nun auf die Kombination C und E, auch Horn Einsatz genannt, gewinnt man bei jeder 2, 3, 11 und 12 und der Einsatz vervierfacht sich. Es zählt dabei jedoch immer nur der nächste Wurf, fällt beim folgenden Wurf also eine andere Zahl als die 4 genannten, ist der Einsatz verloren.

Sie können auch auf 2, 3, 11 und 12 einzeln setzen, indem Sie den Einsatz entsprechend platzieren. Ausgezahlt wir im Verhältnis 30:1 bei einer geworfenden 2 oder 12 und 15:1 bei einer 3 oder 11.

Bei der “Hardway” Wette wird darauf gesetzt, dass eine 4, 6, 8 oder 10 als Paar (2+2, 3+3, 4+4 oder 5+5) gewürfelt werden, bevor eine 7 oder bevor der Zahleneinsatz in einer anderen Kombination (in der die Summe der Würfel 4, 6, 8 oder 10 ergibt) gewürfelt wird. Ein Hardway Einsatz wird in dem Feld platziert, auf dem zwei Würfel dargestellt sind, deren Augenzahl in der Summe der jeweiligen Zahl entspricht: Das Würfeln eines Paars wird als “The Hard Way” (die schwierige Art) bezeichnet. So wird beispielsweise der Wurf 4+4 als “Hard 8″ (schwierige 8) bezeichnet. Hardway Einsätze können jederzeit erhöht, gesenkt oder zurückgezogen werden. Ausgezahlt werde die Gewinne 7:1 bei einer geworfenden 4 (2+2) oder 10 (5+5) und 9:1 bei einer geworfenden 6 (3+3) oder 8 (4+4).